Teil 3: Behandlung von Malaria und entstehende Resistenzen


Liegt eine Infektion mit Malaria vor (Testung siehe vorheriger Post), muss diese behandelt werden, da sie unbehandelt zum Tod führen kann. Die Therapie richtet sich einerseits danach, welche Form von Malaria vorliegt und andererseits nach dem Schweregrad der Erkrankung. In Tansania wird dabei unterschieden zwischen malaria tropica, malaria tertiana und malaria quartana.

Bei unkomplizierten Verläufen findet die Therapie medikamentös statt. Handelt es sich allerdings um einen schweren Krankheitsverlauf bzw. eine bereits fortgeschrittene Erkrankung muss diese im Krankenhaus behandelt werden.


Die Bekämpfung von Malaria wird durch arzneimittelresistente Parasitenstämme erschwert. Durch Genmutationen der Mücken wirken manche Medikamente nicht mehr. Die Resistenz kam zustande, da oftmals nur Schnelltests gemacht werden, die lediglich zeigen, ob eine Infektion besteht oder nicht, allerdings nicht, mit welchem Malariatyp man infiziert ist. Es werden daraufhin Medikamente gegeben, die teilweise für die Form der Malaria wirkungslos sind. Dadurch werden die Mücken resistent gegen die Medikamente. Im schlimmsten Fall verschlimmert sich auch die Malaria des Patienten oder der Patientin, da er oder sie ja ein wirkungsloses Medikament erhalten hat.


Die Klinik in Kabanga verfügt über ein Mikroskop, das zur Erkennung des Malariatyps notwendig ist. Findet in der Klinik eine Malariauntersuchung statt, bekommt der Patient oder die Patientin auch das entsprechende Medikament zur Behandlung verabreicht.


Seit ca. einem halben Jahr gibt es eine Empfehlung der WHO für die Zulassung für einen Impfstoff gegen Malaria für Kleinkinder.


#malaria #tanzania #kabanga #endmalaria #basichealthcare #acesstohealthcareforall




Quellen:


https://gesund.bund.de/malaria#diagnostik (zuletzt aufgerufen: 14.04.22)

https://apps.who.int/iris/rest/bitstreams/1398397/retrieve (zuletzt aufgerufen: 14.04.22)

https://tropeninstitut.de/aktuelle-krankheitsmeldungen/04.01.2021-studie-malaria-resistenz (zuletzt aufgerufen: 14.04.22)

https://www1.wdr.de/nachrichten/malaria-impfstoff-kinder-100.html (zuletzt aufgerufen: 14.04.22)

https://www.swr.de/wissen/wie-gut-ist-der-malaria-impfstoff-100.html (zuletzt aufgerufen: 14.04.22)