top of page
WhatsApp Image 2023-04-01 at 19.02.27.jpeg

Menstruations-Workshops an Schulen

Hintergrund 

noun-menstruation-3509880.png

In Tansania bedeuten fehlende Aufklärung über die Menstruation, Tabuisierung sowie mangelnde Hygiene und Mangel an geeigneten Produkten, dass Mädchen und Frauen unter gesundheitlichen Problemen leiden. Nicht-Privilegierte Frauen sind oft gezwungen, alternative Menstruationsartikel, meist Behelfslösungen wie z.B. Stofffetzen, zu verwenden. Sichere Monatshygieneartikel sind in ländlichen Regionen nicht verfügbar oder nicht erschwinglich für viele Frauen und Mädchen.

Mädchen besuchen während der Regelblutung häufig nicht die Schule und versäumen so bis zu 20 % der Unterrichtszeit. Dies wirkt sich wiederum negativ auf die soziale Stellung in der Gesellschaft aus. Die Förderung von Menstruationshygiene weltweit ist daher ein wichtiger Schritt zur Verbesserung der Gesundheit und des Wohlbefindens von Frauen und Mädchen sowie zur Förderung von Geschlechtergerechtigkeit und nachhaltiger Entwicklung. 

Unsere Ziele

noun_knowledge_2743267.png

Schüler/-innen, Lehrkräfte und die Schulleitung wissen über Menstruation Bescheid

Dadurch soll der Umgang mit ihrer Menstruation für die Schülerinnen leichter werden. Zum Einen sollen Infektionen verhindert werden, zum Anderen soll die Tabuisierung des Themas bekämpft werden.  

noun-pad-3650508.png

Die Teilnehmenden lernen erschwingliche Hygieneprodukte kennen 

Die Teilnehmenden sollen lernen, dass Menstruationshygiene auch günstiger geht als mit teuren Einmalbinden. Wiederverwendbare Alternativen werden vorgestellt. Der Zugang für Mädchen, die besonders von Armut betroffen sind, soll sichergestellt werden.

noun_education_3764747.png

Es werden langfristig weniger Schuletage versäumt

Keine geeigneten Hygieneprodukte zu haben und die Tabuisierung bedeuten, dass man Schultage versäumt. Das soll sich durch die Workshops langfristig ändern. 

Wie erreichen wir das?

noun_Seminar_2418053.png

Workshops mit Mädchen, Jungen, Lehrkräften und dem Elternbeirat 

Die Menstruationsworkshops werden durch Evodia und unseren Klinikarzt durchgeführt. Grundlagen zur Menstruation und Schwangerschaft werden vermittelt und Hygieneprodukte werden inklusive Vor- und Nachteilen und einem sicheren und hygienischen Umgang vorgestellt.

noun-pad-3650508.png

Zugang zu Hygieneprodukten 

Wir erhalten wiederverwendbare Binden von der lokalen NGO Womenchoice. Die Teilnehmenden, die am stärksten von Armut betroffen sind, erhalten die Binden kostenlos.

Und wie sieht das aus?

In der ersten Runde der Workshops konnten wir über 1000 Schülerinnen und Schüler erreichen. Die Informationen und Vorführungen der Hygieneprodukte stießen auf großes Interesse. Auch die getrennten Frage- und Antwortrunden für Mädchen und Jungen waren für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer wichtig. Noch Tage nach den Workshops kamen die Mädchen zu den Kivuko-Mitarbeitern zurück, um weitere Fragen zu stellen. Auch die Schulleitung und einige Elternbeiräte wurden erreicht. Über 100 Mädchen erhielten kostenlos wiederverwendbare Damenbinden.

bottom of page