top of page

Erster Tag der Periode - wie ist das in Tansania?

Wir versetzen uns für einen Tag in die Perspektive eines Mädchens aus Rulenge. Sie trägt den Namen Zuri.


Zuri hat heute Nacht ihre Tage bekommen. Da sie und ihre Mutter, eine alleinerziehende Selbstversorgerin, in einfachen Verhältnissen leben, muss sie einfache Stoffreste verwenden. Diese hat sie aus Tüchern zusammengeschnitten. Am liebsten würde Zuri gerne die Binden aus dem Shop verwenden, diese sind jedoch sehr teuer. Die Binden kennt sie von einer Freundin, deren große Schwester in der Stadt arbeitet und immer wieder Geld sendet. Tampons und Menstruationstassen sind in Tansania nicht üblich und daher Zuri nicht bekannt. Zuri geht wie jeden Tag in die Schule, weil sie keinen Unterricht verpassen will. Allerdings muss sie nach wenigen Stunden wieder nach Hause: Die Schule verfügt zwar über einen Wasseranschluss, dieser funktioniert aber heute nicht. Das dünne Stofftuch ist sehr schnell vollgesogen und sie will es nicht auswechseln und in ihre Plastiktüte stecken, wenn sie sich nicht ihre Hände waschen kann. Flecken auf der Kleidung will sie aus Angst vor Sprüchen auf jeden Fall vermeiden. Außerdem hat Zuri auch noch Schmerzen, kann sich jedoch keine Schmerzmittel leisten. Zuri verpasst schlussendlich den Matheunterricht, obwohl demnächst ein Test ansteht, auf den sie sich gut vorbereiten will.


Kivuko wünscht sich für Zuri, dass sie Zugang zu hygienischen Menstruationsprodukten bekommt – daher stellt das Rulenge-Kivuko-Team in Schulen in und um Rulenge wiederverwendbare, aus mehreren Stoffschichten genähte Binden vor und gibt sie an Mädchen in prekären Verhältnissen, wie Zuri weiter. Außerdem lernen Schülerinnen und Schüler in den Workshops, dass Menstruation etwas Natürliches ist und kein Tabu sein soll und erst recht kein Grund für abwertende Sprüche. Menstruation darf kein Grund sein, dass Mädchen nicht lernen können. In den nächsten Wochen genießt Zuri den Austausch mit ihren Mitschülerinnen zu dem Thema und wie diese mit den Herausforderungen umgehen.



Yorumlar


bottom of page