Der dritte Halbjahresbericht

Kaum zu glauben aber wahr! Es ist schon wieder ein halbes Jahr vorbei – und natürlich haben wir von unserem Rulenge Team einen Bericht über ihre Arbeit in Tansania erhalten. Wir bedanken uns herzlich bei Martine Mwampamba, Sr. Laurensia Kanyange und Sr. Evodia Desderius, die neben ihren Vollzeitjobs auch für Kivuko unermüdliche Arbeit leisten.

Von Juli 2016 bis einschließlich Dezember 2016 konnten wir von Kivuko 9 Patienten Gesundheit schenken.

Ein junger Mann wurde während seiner Arbeit als Wachmann in den Arm geschossen. Dieser wurde schlimm verletzt und Eliasi`s Arm musste zunächst in einer Operation fixiert und Haut transplantiert werden. Seine Genesung wird noch einige Monate dauern, aber sein Arm ist auf einen guten Weg wieder vollständig zu heilen. Das Rulenge Team besucht den jungen Mann in regelmäßigen Abständen zuhause, um den Heilungsprozess des Arms zu beobachten.

3 Kinder wurden wegen schwerer Unterernährung und Anämie für einige Tage stationär im Rulenge Krankenhaus betreut und erhielten einige Bluttransfusionen.

Ein siebenjähriger Junge hatte schwere Brandverletzungen erlitten, die nicht richtig behandelt wurden. Dadurch erlitt Majaliwa schwerwiegende Bewegungseinschränkungen. Der Junge wurde in Rulenge Krankenhaus operiert. Majaliwa wird jedoch noch einige Operationen benötigen…

Ein kleiner Junge wurde für 10 Tage im Krankenhaus wegen seiner Sichelzellanämie betreut. Der Junge benötigte 2 Bluttransfusionen. Der Junge ist obdachlos und wurde von einer Familie aufgenommen, die selbst nicht genug zum Leben hat. Da der Kleine chronisch krank ist, wird Kivuko ihn regelmäßig besuchen um seinen Zustand im Auge zu behalten.

Der neunjährige Junge Majaliwa wurde wegen Malaria und Wurmerkrankungen behandelt. Majaliwas Eltern starben vor 4 Jahren. Der Junge lebt alleine!!! Aber sein Haus ist in einem gravierend schlechten Zustand. Kivuko sucht nach Möglichkeiten den Jungen bei einer Familie unterzubringen, außerdem sollte der Zustand des Hauses verbessert werden.

Ein junger Mann leidete an Erysipelen an beiden Beinen und Schultern. Seine Wunden mussten 4 Tage stationär behandelt werden.

Der achtjährige Medadi wurde wegen seines Hodenbruchs im Murgwanza Krankenhaus, Nahe Ngara operiert. Die familiäre Situation der Familie ist sehr kritisch. Das Rulenge Team trifft sich mit der Stadtverwaltung um der Familie ein dauerhaftes Zuhause ermöglichen zu können.

Wir ihr seht, haben unsere Kooperationspartner vor Ort wieder phänomenale Arbeit geleistet.

Vielen Dank an Alle, die uns geholfen haben diese Patienten medizinisch zu behandeln!!!

ASANTE SANA.

Follow Us:

  • Facebook - White Circle
  • Instagram - White Circle
Kivuko e.V.
IBAN: DE 09 7835 0000 0040 6418 39
BIC: BYLADEM1COB
Sparkasse Coburg – Lichtenfels