top of page

2023 wird das Kivuko-Jahr der Menstruationshygiene!

Aktualisiert: 4. Apr. 2023


Wir haben Neuigkeiten zu verkünden: 2023 wird das Kivuko-Jahr der Menstruationshygiene!


In Deutschland kommen wir voran, das Thema Menstruationshygiene zu enttabuisieren. Allerdings ist dies ein langer Prozess und bei weitem keine Selbstverständlichkeit. Bis vor kurzem wurde in der Werbung mit blauer Ersatzflüssigkeit geworben und wichtig war, dass alles diskret vor sich ging. Für viele Mädchen und Frauen in Deutschland ist es immer noch mit Scham behaftet.


In anderen Regionen der Welt, unter anderem in Tansania, bedeuten fehlende Aufklärung, Stigmatisierung und Tabuisierung sowie mangelnde Hygiene und Mangel an geeigneten Produkten, dass Mädchen und Frauen unter gesundheitlichen Problemen wie Entzündungen oder chronische Erkrankungen etc. leiden. Nicht-Privilegierte Frauen sind oft gezwungen, alternative Menstruationsartikel, meist langfristig genutzte, wiederverwendbare Behelfslösungen, aber auch einfache Stofffetzen, Zeitungspapier etc. zu verwenden. Sichere Monatshygieneartikel sind in ländlichen Regionen nicht verfügbar oder nicht erschwinglich für viele Frauen und Mädchen.


Gravierend ist, dass Frauen und Mädchen von gesellschaftlicher Teilhabe ausgeschlossen werden. Mädchen besuchen während der Regelblutung häufig nicht die Schule, da sie von manchen als unrein angesehen werden und sich wohl selbst auch teilweise so fühlen und versäumen so bis zu 20 % der Zeit. Dies wirkt sich wiederum negativ auf die soziale Stellung in der Gesellschaft aus.


Die Förderung von Menstruationshygiene weltweit ist daher ein wichtiger Schritt zur Verbesserung der Gesundheit und des Wohlbefindens von Frauen und Mädchen sowie zur Förderung von Geschlechtergerechtigkeit und nachhaltiger Entwicklung. Inzwischen gibt es viele Initiativen, die Abhilfe schaffen. Durch Aufklärung, Bereitstellung von geeigneten Hygieneprodukten und durch den Bau von Sanitäranlagen, die Schulbesuche während der Menstruation ermöglichen.


Auch wir von Kivuko wollen mit kleinen Bausteinen dazu beitragen. Wie genau, erfahrt ihr in den nächsten Monaten. Wir freuen uns auf das Jahr!

Comentarios


bottom of page