Martine Mwampamba - Child Upbringing Studium

p1010300-e1486636920638.jpg

Martine Mwampamba

Kosten: 1 Jahr = 1.300€ -> Insgesamt 3.900€
Martine Mwampamba ist als Arzt im CBR Projekt tätig und ein wichtiger Kooperationspartner für Kivuko e.V. in Rulenge. Hier erfährt er unmittelbar, welche Auswirkungen die defizitäre Versorgungslage auf die Bevölkerung hat und wie dringend der Förderungsbedarf ist.
Deshalb entschloss sich Martine Mwampamba dazu, das weiterführende „Child upbringing“ Studium zu absolvieren. Der Studiengang kombiniert Soziale Arbeit und Medizin und basiert auf dem Ansatz der biopsychosozialen Krankheitsentstehung. Dieser Theorie liegt die Annahme zugrunde, dass nicht nur biologische und psychische Faktoren Ursprung von Erkrankungen sein können, sondern dass auch die sozialen Zusammenhänge in der Bevölkerung eine gleichwertige Auswirkung auf die Gesundheit haben.
Kann der Mensch soziale Belastungen wie Probleme in der Familie und finanzielle Krisen nicht angemessen verarbeiten, steigt auch das Risiko einer Erkrankung. Der Fokus des Studiums liegt folglich auf sozialen Faktoren wie familiären Problemen, Alkoholkonsum oder Aberglaube. Diese Faktoren erhöhen gerade für Kinder die Gefahr einer Erkrankung oder Behinderung. Kivuko e.V. möchte speziell die Lage dieser vulnerablen Gruppen, zu denen Senioren*innen und Kinder zählen, verbessern, weshalb das „Child upbringing“ Studium durch den Verein gefördert wird.
Martine Mwampamba begann Ende Februar 2017 mit dem Studium und führt dieses als Fernstudium durch. So kann er weiterhin im CBR als Arzt arbeiten und auch als Kooperationspartner für Kivuko e.V. ehrenamtlich tätig sein.
Im Februar 2020 hat Martine erfolgreich seine Abschlussprüfungen absolviert. Er wird weiterhin im CBR und bei Kivuko tätig sein und so sein neu erlangtes Wissen bei regelmäßigen Workshops und Treffen verbreiten können.